Lars Ruppel

Lars Ruppel – seit 1985 dabei. In Gambach/Hessen groß geworden. Kein sehr guter Fußballer, trotzdem Trainer der Fußballnationalmannschaft der Poetry Slammer. Seit 2004 wohnhaft in Marburg und seit 2012 auch in Berlin. Warum er Gedichte macht? Nun, er kann wirklich nichts anderes. So widmet er seine Zeit ganz und gar dem gesprochenen Wort. Er macht Poetry Slam von ganzem Herzen seit 2001 oder 2002, sicher weiß er es nicht. Schafft es auf bis zu 300 Bühnen im Jahr. Hui! Und Arte war bei ihm zuhause.

Für das Goethe Institut organisierte er 2009 die ersten Poetry Slam Meisterschaften im Sudan. 2012 leitete er ein großes Poetry-Slam-Projekt in Indien. Außerdem Auftritte in Russland, England, Italien und den USA. Organisation der hessischen Poetry Slam Meisterschaften 2009, 2010 und 2012, sowie das Jugend-Petry-Slam-Festival „Dicht it“ 2008 in Berlin. Organisierte für die amerikanische Botschaft das “Spoken Wor(l)d” Programm, bei dem insgesamt 12 amerikanische Slam Poeten auf Tour durch Deutschland gehen durften. Seit 2009 Leiter und Erfinder des Alzheimer Poesie Projektes “Weckworte” www.alzpoetry.de

www.larsruppel.de

Film: Nikolaus Tarouquella

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.