Harald Martenstein

Harald Martenstein – geboren 1953 in Mainz, ist Autor der Kolumne „Martenstein“ im „ZEIT-magazin“, Redakteur beim Berliner „Tagesspiegel“ und Dozent an mehreren Journalistenschulen. Sein Roman „Heimweg“ wurde im September 2007 mit der Corine ausgezeichnet, 2010 erhielt er den Curt-Goetz-Ring. 2010 erschien sein Roman „Gefühlte Nähe“, 2011 sein Kolumnenband „Ansichten eines Hausschweins“. Für die Texte in dem 2013 beim Aufbau-Verlag erschienen Buch „Romantische Nächte im Zoo“ erhielt er den Henri-Nannen-Preis, den Egon-Erwin-Kisch-Preis und 2012 den Theodor-Wolff-Preis. Harald Martenstein lebt in Berlin und in der Uckermark.

Film: Nikolaus Tarouquella

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.